Als im Jahre 1914 wieder viele Jäger das grüne Kleid mit dem feldgrauen Rock vertauschen mussten – für einige sollte es die letzte Uniform ihres Lebens sein -, stand Hauptmann Balthasar Lucas der Kompanie vor.

Er war es auch, der wenige Jahre nachher wieder von vorn begann, als es galt, aus materiellen und geistigen Trümmern eine neue Welt zu schaffen. Seine Tätigkeit in diesem Rahmen war eigentlich viel zu kurz, denn 1926 holte man ihn in den Hauptvorstand. Hier tat er als wackerer Jägersmann aber ebenso wertvolle Dienste.

Bis vor wenigen Jahren noch war er als Geschäftsführer und Schießmeister tätig.

Als Ehrenmitglied des Hauptvorstandes erlebte er bei noch guter Gesundheit das Jubiläumsjahr 1963.