Königsschießen 2011
 
In diesem Jahr fand unser Königsschießen bereits am 30.April statt, da wir für den 1.Mai keinen passenden Schießstand bekommen konnten.
 
Aber auch dies konnte die Vorfreude auf das Königsschießen nicht trüben, als Treffpunkt war mal wieder nach langen Jahren, die Ecke an der Kruppstr. und Sonnenstr. auserkoren. Nachdem der Bus den Weg zu uns gefunden hatte, hieß es allgemein einsteigen und anschnallen auf geht’s. Die Reise war zwar nicht allzu weit, aber aufgrund des demografischen Faktors innerhalb der Gesellschaft wollten wir unseren Mitglieder mal erneut eine „Busreise“ anstatt des öffentl. Personalverkehrs anbieten, also eine Fahrt vom Treffpunkt bis vor dem Ort des Geschehens. Von A nach B.
 
Nach dem Eintreffen vor Ort wurden die Anwesenden durch den 2.Hpt. Ralf Linnemann recht herzlich begrüßt und der Ablauf des Tagesgeschehens wurde vorgestellt. Überraschend für alle Anwesenden es wurde mal wieder im Sitzen geschossen.
 
Zu Beginn des Tages gab es als Stärkung für alle eine kräftige Hühnersuppe mit Einlage. Nachdem nun endlich die Vorbereitung für das Schießen abgeschlossen waren, also Vögel auf die Stange, Gewehre befestigt und Munition bereitgestellt, konnten die ersten Namen aufgerufen werden. Das Königsschießen konnte beginnen.
 
Parallel dazu wurden die Kinder von Stefanie Kapner betreut, welche diverse Spiele durchführte, so u.a. Entenangeln oder Scheibenschießen mit dem Holzgewehr. Später konnten die Kinder noch eine MickyMaus ausschießen, die anwesenden Kinder hatten ihren Spaß, ganz besonders anschließend bei der Übergabe der Preise aus Anlass der Siegerehrung.
 
Wie so üblich fielen einige Pfänder recht schnell andere ließen auf sich warten. Bei einem spannenden und fairen Wettkampf schossen die Kameraden anschließend ein Pfand nach dem anderen und schossen sich bzw. dem neuen König den Weg frei.
 
In der Zeit von 13:00 - 15:00 Uhr gab es eine vorgeschriebene Mittagspause, diese nutzten wir, um uns mit leckeren Gegrilltem zu stärken. Unser Fahnenträger Uwe Getzlaff bediente auch in diesem Jahr den Grill wieder hervorragend. Leckere Würstchen, Koteletts usw. sowie deftige Salate rundeten die Sache ab.
 
Wie auch in den letzten Jahren, wird an diesem Tag um die „Norbert Unkelbach Gedächtnisplakette“ gewürfelt. In drei Durchgängen entscheidet sich, wer für ein Jahr Sieger ist. Die Plakette bleibt immer im Vereinslokal für alle sichtbar.
 
Sieger bzw. Siegerin im Wettstreit um die „Norbert Unkelbach Gedächtnisplakette“ wurde in diesem Jahr unser passives Mitglied Hans-Jürgen Brock, einigen besser bekannt als „Mücke“.
 
Bei herrlichem Wetter und einen sehr schönen und aufregenden Tag bestand die Hauptaufgabe darin den Weg für den neuen König frei zuschießen. Weiterhin standen Preisvogel I und Preisvogel II zum „Rupfen“ bereit. Sowie die alljährliche Jägermeisterplatte.
 
Die Aspiranten für die Königswürde stehen im Vorfeld des bevorstehenden Jubiläums nicht gerade Schlange, aber es ist uns aber auch in diesem Jahr gelungen, geeignete Kandidaten zu finden.
 
Ein weiterer Wettstreit gab es um die Würde des Jägermeisters. Die erforderliche Platte fiel bei unserem Kameraden Wolfgang Plantsch, der nun für ein Jahr Jägermeister der Gesellschaft ist. Das schmeckt lecker.
 
Aber nicht vergessen wollen wir hier den Wettstreit der passiven Mitglieder um ihre Königswürde, in einem spannenden Kampf konnte sich mit einem wohl gezielten Schuss Peter Kapner die Würde des passiven Königs sichern.
 
Erfolgreich waren auch die Wettkämpfe auf die anderen Vögel. Die erfolgreichen Pfänderschützen der einzelnen Vögel lauten:
 
Preisvogel I
Kopf:                Rudi Uebel
r.Flügel:           Paul Paffen
l.Flügel:            Detlef Hartmann
Schwanz:         Hans-Jürgen Brock
Klotz:               Peter Kapner
Platte:             Wolfgang Plantsch
 
Preisvogel II
Kopf:               Hans-Jürgen Brock
r.Flügel:          Peter Kapner
l.Flügel:           Iris Paffen
Schwanz:        Thomas Kapner
Klotz:              Paul Paffen
Platte:            Detlef Hartmann
 
 
Beim Königsvogel waren die nachfolgenden Kameraden erfolgreich und ebneten dem König den Weg
 
Kopf:               Uwe Getzlaff
r.Flügel:          Ralf Linnemann
l.Flügel:          Albert Hartmann
Schwanz:        Detlef Hartmann
Klotz:              Rudi Uebel
Platte:            Hans Wagner
 
Neuer König wurde unser Spieß Hans Wagner
 
Allen Erfolgreichen nochmals einen Herzlichen Glückwunsch.
 
Wer neuer Pagenkönig ist, ist noch nicht bekannt, da es noch weitere Spiele für den Pagenkönig auf dem Schützenfest gibt, die dann erforderliche Krönung erfolgt aber erst zum Schützenfest am 2.August (Dienstag).
 
Der Nachmittag wurde von den Anwesenden bei Kaffee und leckeren selbstgebackten Kuchen abgerundet.
 
Die anschließende Preisverteilung für die erfolgreichen Schützen beendete den Tag vor Ort. Dank sagen wir an dieser Stelle all denjenigen die es ermöglicht haben, dass wir so herrliche Preise vergeben konnten.
 
Anschließend wurden wir wieder von dem Bus abgeholt und wieder an unseren Ausgangsort gebracht, freundlicherweise konnte mit einem Zwischenstopp ein kleiner Teil der Anwesenden das Ende vorab einläuten, der gute Rest der Teilnehmer wurde wie erwartet am Ausgangspunkt wohlbehalten zurückgebracht. So endete ein schöner Tag im Kreise der Jägerfamilie. Dem Festausschuss für die gute und erfolgreiche Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung sei Dankgesagt.
 
Der Vorstand