Dienstag 02.08.2011
 
Die Jugend traf sich schon in der Frühe, um die Polizeiwache am Oberbilker Markt zu besichtigen. Dies wurde zu einem vollen Erfolg. Die Kinder und Begleitpersonen wurden herzlich und freundlich empfangen und sogleich vom Revierleiter E.Abel mit den notwendigen Informationen versorgt. Dies wurde von ihm in einer ansprechenden und für die Jugend gut zu verstehenden Art und Weise durchgeführt. Ob Schlagstock, Schutzhelm sowie Uniform oder Handschellen alles bekamen sie zu sehen und dürften es auch anziehen bzw. ausprobieren. Ein besonderes Highlight für die Kleinen natürlich die Fahrt in einem Polizeiauto über dem  Oberbilker Markt. Eine klasse Vorstellung der dortigen Polizei.
Danke dafür   (siehe Bilder Dienstag Teil Ia)
 
Die restlichen Kameraden trafen sich im Vereinslokal mit den geladenen Passiven und Ehrenmitgliedern zum sogenannten Protektoressen.
 
In gemütlicher Runde wurde viel erzählt, aus alten und aus neuen Tagen.
Nach dem Eintreffen der Jugend werden wie alljährlich die Pagen zum Kinder-Krönungsball geladen. Hier werden Sie für Ihre Teilnahme an diversen Spielen, die über das Jahr verteilt durchgeführt werden ausgezeichnet und geehrt. Mit den Spielen wird bei uns nämlich der Pagenkönig ermittelt.
Auf dem 2.Platz landete in diesem Jahr Tom Getzlaff. Den 3.Platz errang unser Pascal Linnemann und Pagenkönigin wurde in diesem Jahr Celina Kapner.
Alle drei wurden mit einem Orden in Gold, Silber, bzw. Bronze ausgezeichnet.
Natürlich bekamen die anderen Plätze auch jeweils ein Geschenk und eine entsprechende Urkunde überreicht.
 
!!!!!! Apropo Waage!!!!!!
 
Heute kam sie wieder zum Einsatz. Alle Kameraden wurden heute erneut gewogen, diesmal umso erstaunlicher ohne Jacke und dergleichen. Jedes Kilo mehr oder weniger musste entsprechend in die Pagenkasse gezahlt werden. Man kann nur sagen, die Kinder haben sich richtig gefreut, es kamen eine Menge Kilos (Geld) zusammen.
 
Nach dem gemeinsamen Mittagsessen konnte sich die Jugend schon mal zu ihrem gemeinsamen Kirmesrundgang aufmachen. (siehe Bilder)
 
Am Nachmittag findet immer der Kirmesrundgang der Kameraden statt. Der Spieß lädt hierzu ein und führt die Kameraden über den Kirmesplatz, um die verhängten Strafen gemeinsam mit allen Kameraden in vollen Zügen wieder auszugeben. Unterwegs übernimmt dann für kurze Zeit der Schießleiter die Leitung und zwar beim berüchtigten Wald- und Wiesenkönigsschießen. Wer das geworden ist, bleibt geheim bis zur Ehrung.
 
Am Abend saßen dann alle gemütlich im Zelt und nahmen teil an der Krönung des neuen Rgt.-Jungschützenkönig und des neuen Rgt.-Königs, sowie am Höhenfeuerwerk und dem Abschluss des Schützenfestes, dem großen Zapfenstreich.
 
Den neuen Majestäten von dieser Stelle aus nochmals einen herzlichen Glückwunsch und viel Freude, Spaß und Wohlgefallen an ihrer neuen Aufgabe.