Zunächst wurden die Spuren des Vortags beseitigt.  smiley  Alle Kameraden wurden zum Schützenfest begrüßt und sodann nahm man gemeinsam eine leckere Gulaschsuppe gestiftet von unserem Kassierer Sebastian B. ein. Nach dem Essen wurde die Emil-Heise-Gedächtnis-Schnur an unseren 1.Schießmeister Ralf L. vergeben. Tom G. und Fabian Z. wurden zum Unteroffizier, Uwe G. zum Stabsunteroffizier und Sebastian B. zum Offizier befördert.

Auch in diesem Jahr konnten wir einen Jubilar ehren, unser Ehrenvorstandsmitglied Albert H. feiert in diesem Jahr sein 50 jährige Mitgliedschaft in der Gesellschaft und Bruderschaft. Zum Dank und als Erinnerung bekam er von der Gesellschaft eine Ehrengabe überreicht. Es kam bei ihm nicht so recht Freude auf, da er dieses Jahr alleine feiern muss, da seine Frau im Krankenhaus liegt. Gute Besserung von der Gesellschaft.

Nach kleinen Aufräumarbeiten wurde der Hof verlassen und man begab sich ins Wachlokal ?Wellnetz?, dort wurde nach ein paar Worten der Begrüßung der Wirtin eine Blumenstrauß und eine Ehrengabe (Vase) überreicht. In der kurzen Zeit der Anwesenheit hatten die Kameraden viel Spaß. Sodann hieß es fertigmachen und wir begaben uns zum Antreten.

Die feierliche Messe gehalten durch Frank Heidkamp hat allen sehr gut gefallen. Anschließend fand der Zapfenstreich vor der Kirche statt und danach marschierten alle zum Festzelt. Den Einmarsch zum Ball der Könige fanden wir nicht so toll, was wohl auch mit dem verkürzten Einmarsch zu tun hatte. Das Programm war in Ordnung. Negativ war nur das der Thron sehr sehr schnell geräumt war. So feierten wir einen schönen Kirmessamstag.

Erwähnt sei hier das neue Bühnenbild des Vereins welches wir nun zum ersten Mal in Augenschein nehmen könnten, ein gelungenes Bild, auch, wenn der ein oder andere noch Zeit brauchte. Wir sagen an dieser Stelle dem Kameraden Torsten Petersen recht herzlichen Dank für deine Mühe und Einsatz in der Sache und der guten PR-Arbeit in der letzten Zeit. yes