Schiessordnung Anlage 3

Damenpokal
Damenpokal

Damenpokal

Alle Damen der Gesellschaft, welche am Meisterschaftsschießen teilnehmen
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 10 Schuss aufgelegt /pro Schießen
Wertung : 5 Schuss nach Vorlage
Januar bis Juni die ersten 5 Schuß 1- 5;
Juli bis Dezember die zweiten 5 Schuß 6-10)
Vergabe : Kameradschaftsabend
Pokal
1. - 3. Platz Urkunde
Damen Jahres Pokal
Damen Jahres Pokal

Damen Jahres Pokal

Alle Damen der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 1 Schuss aufgelegt / bei jedem Schießen
Wertung: Alle
Vergabe: Kameradschaftsabend
Pokal und Plakette
2.- 3. Platz Urkunde
Franz Striewe Gedächnis Pokal
Franz Striewe Gedächnis Pokal

Franz Striewe Gedächnis Pokal

Alle Kameraden der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 10 Schuss aufgelegt
Wertung: 3 schlechtesten Schüsse werden gestrichen
Vergabe: Kameradschaftsabend
Pokal und Plakett
Hans Gilles Gedächnis Pokal
Hans Gilles Gedächnis Pokal

Hans Gilles Gedächnis Pokal

Alle Kameraden der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr + Kleinkaliber
Durchführung: 10 Schuss aufgelegt LuftGewehr + KleinKaliber
Wertung: Alle
Vergabe: Kameradschaftsabend / Krönungsball
Pokal und Plakette
Josef Nelles Pokal
Josef Nelles Pokal

Josef Nelles Pokal

Alle Kameraden der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr + KleinKaliber
Durchführung: 10 Schuss aufgelegt ( LG ) + 5 Schuss aufgelegt ( KK )
Wertung: Alle
Vergabe: Krönungsball
Pokal und Plakette
Josef Ludwig Scheifers Pokal
Josef Ludwig Scheifers Pokal

Josef Ludwig Scheifers Pokal

Alle Kameraden der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 3 Schuß Freihand Schützenfest Dienstag
Wertung: Alle (wird am Tag gezogen Höchste oder Tiefste Ringzahl oder 18 Hoch oder Tiefe)
Vergabe: Kameradschaftsabend
Pokal und 1.Plakette (Versiegelung wird erst an diesen Tag geöffnet)
Herren Jahres Pokal
Herren Jahres Pokal

Herren Jahres Pokal

Alle Kameraden der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 1 Schuss aufgelegt / bei jedem Schießen
Wertung: Alle
( Januar bis Juni der 5te Schuß, vom Juli bis Dezember der 10te Schuß
Vergabe: Kameradschaftsabend
Pokal und Plakette
Emil Heise Gedächnis Schnur
Emil Heise Gedächnis Schnur

Emil Heise Gedächnis Schnur

Alle Kameraden der Gesellschaft
Waffe: KleinKaliber
Durchführung: 5 Schuss aufgelegt / beim Regiments Pokalschießen KK
Wertung: Alle
Vergabe: Schützenfest Samstag
Schnur
Jungschützen Pokal
Jungschützen Pokal

Jungschützen Pokal

Alle Jungschützen der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 10 Schuss aufgelegt
Wertung: Alle
Vergabe: Kameradschaftsabend
Pokal und Urkunde
Schüler und Pagenpokal
Schüler und Pagenpokal

Schüler und Pagenpokal

Alle Pagen und Schülerschützen der Gesellschaft
Waffe: Luftgewehr, Lasergewehr
Durchführung: 10 Schuss aufgelegt
Wertung: Alle
Vergabe: Weihnachtsfeier
Pokal 1.-3. Platz
kleine Pokale
Peter Kapner Pokal
Peter Kapner Pokal

Peter Kapner Pokal

Alle Kameraden der Gesellschaft
Waffe: Kleinkaliber / Luftgewehr
Durchführung: Platte beim Königsschiessen
Wertung:
Vergabe: Kameradschaftsabend
Pokal
Busch Pokal
Busch Pokal

Busch Pokal

Alle aktiven Kameraden der Gesellschaft,
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 10 Schuss aufgelegt
Wertung: Alle
Vergabe: Kameradschaftsabend
Pokal und Urkunde
Kaiserpokal
Kaiserpokal

Kaiserpokal

Alle ehemaligen Regimentskönige aus der Gesellschaft
Waffe: Armbrust
Durchführung: 3 Schuß aufgelegt
Wertung: Alle
Vergabe: Krönungsball
Pokal und Erinnerungsplakette

Der Pokal wird nur in den Jahren 2008-2013 ausgeschossen.
Aber nur diejenigen die einmal diesen Pokal gewonnen haben können diesen Pokal 2013 gewinnen und geht in Eigentum über
Robert Wagner Gedächnis Pokal
Robert Wagner Gedächnis Pokal

Robert Wagner Gedächnis Pokal

Alle Kameraden der GesellschaftWaffe: Luftgewehr
Durchführung: 10 Schuß Luftgewehr Aufgelegt
Wertung: Alle, wenigste Ringzahl gewinnt.
(Fahrkarte wird als 10 gewertet, bei denjenigen Kameraden die üblicherweise
über 90 Ringe Schießen wird die Scheibe verdeckt geschossen.)
Vergabe : Kameradschaftsabend
Pokal
Wald und Wiesenkönig: Kirmesrundgang
Wald und Wiesenkönig: Kirmesrundgang

Wald und Wiesenkönig: Kirmesrundgang

Alle Kameraden der Gesellschaft, Passive ( keine Frauen) und Ehrenmitglieder ( keine Frauen)
Waffe: Luftgewehr
Durchführung: 3 Schuß Freihand auf Scheibe von hinten
Wertung: Alle
Vergabe: Herbstfest Krönung mit Frau
Möhre, Urkunde und beide einen Gemüse Hut
Alle Schießen gelten auch für die Schießschnur usw.

Jegliches Schießen um Leistungsnadel ist dem Schießmeister vorher anzuzeigen, diese Schießen sind, gemäß den Bestimmungen der Sportordnung des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften durchzuführen. Alle Pokale können in Eigentum übergehen wenn sie 3 mal in Folge oder 5 mal in Abständen errungen wurden, ausgenommen sind hier von die Gedächnis Pokale und Pokale wo es ausdrücklich nicht erwünscht wird.

Sollte aus Termingründen einmal kein Pokalschießen stattfinden, so ist eine Änderung möglich. Ansonsten sollte der Modus bzw. die Durchführung beibehalten werden.

Alle Pokale sind innerhalb von einem Jahr auszuschießen dabei kann es sein das mehrere Pokale an einen Tag geschossen werden. Jedes Übungsschießen kann auch gleichzeitig ein Pokalschießen sein.